Caecilienchor

Empfang

 

Liebe Freunde der geistlichen Musik!

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite! Wir sind ein gemischter Kirchenchor von rund 50 Sängerinnen und Sängern und heißen Euch auf unserer Webseite herzlich willkommen.
Wir singen in unserer Pfarre St. Nikolaus Eupen und sind aber auch gerne schon mal auf Reisen unterwegs.

Mehr über unseren Chor erfahrt Ihr hier

Berichte und unsere nächsten Veranstaltungen haben wir hier  zusammengetragen. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind.

Messe und konzertante Einlagen in Eys/NL

Am Samstag, dem 15. Oktober 2016 gestaltet der Cäciliencor die Abendmesse in der Pfarrkirche Sankt-Agatha in Eys (NL) musikalisch mit. Neben Teilen aus der Missa Secunda von Hans Leo Hassler kommen Stücke von Komponisten aus verschiedenen Epochen zur Aufführung.
In unserem Bus sind noch einige Plätze frei für mitreisende Begleiter. Interessenten können sich gerne melden unter unserer Kontaktadresse:
chor@caecilienchor.be.

 

Wohin soll ich mich wenden?

Jahreskonzert 2016

Unser Jahreskonzert 2016 gestalteten wir gemeinsam mit dem Bläserquintett La Quintessenza, das im Auftrag der Deutschsprachigen Gemeinschaft spielte. 

Nach der musikalisch mitgestalteten Abendmesse kam die

Deutsche Messe von Franz Schubert

in einer konzertanten Fassung mit Bläserbegleitung zur Aufführung.

Die Leitung hatte Wim Vluggen.

Auf dem Programm standen ausserdem unter dem Titel "Tänze und Geschichten" Werke von fünf zeitgenössischen Komponisten für Bläserquintett in der Aufführung durch das Quintett La Quintessenza. Der Cäcilienchor ergänzte das Programm mit Werken aus seinem neuen Repertoire.

Hier geht es zum Bericht des Grenz-Echo

 www.laquintessenza.be

 

EInstufung der Chöre erfolgreich absolviert

gemeinsam mit zahlreichen anderen Chören und 550 Sängern haben wir uns am 8. November 2015 der Einstufungswertung durch eine Jury im Auftrag der Deutschsprachigen Gemeinschaft unterzogen. 

Wie in den vorherigen Wettbewerben haben wir uns in der ersten Kategorie eingetragen. Natürlich haben wir uns gründlich auf diesen Tag vorbereitet und viel in dieser Zeit für unsere weitere Arbeit gelernt. 

So sind wir um so glücklicher, dass wir die erste Kategorie bestätigen und unser Ergebnis sogar etwas steigern konnten: wir erreichten 74,6%.

Umso wichtiger war uns dieses Resultat, als unser Dirigent, Gerhard Sporken, durch einen Unfall kurz vor der Einstufung ausgefallen ist. Sein Sohn Patrick hat uns souverän und professionell durch die letzten Vorbereitungen und den Einstufungswettbewerb geleitet. Herlichen Dank und ein grosses Kompliment!

Lesen Sie mehr dazu im Beitrag aus dem Grenz-Echo:

 In unserer rubrik "Hörproben" finden Sie die Aufnahme der einzelnen Stücke

 

Chorreise an die Ahr

Mit Partnern und Kindern machte sich der Cäcilienchor am Samstag, dem 18. April 2015 in aller Frühe auf den Weg an die Ahr, wo sie Mitglieder des befreundeten Chores aus Eckendorf wärmstens empfingen und das Wochenende über begleiteten. Der Aufenthalt begann mit einer Führung durch den ehemaligen Regierungsbunker der Bonner Republik: anschaulich lässt sich hier nachvollziehen, wie alles minutiös organisiert war, um bis zu 3.000 Politiker und Beamte 30 Tage lang unterirdisch von der Umwelt isoliert  die Regierungsgeschäfte aus aufrechterhalten sollten, wenn es zu einem Atomangriff kommen würde. Zum Glück ist dieser Bunker heute aufgegeben und ein Teil jetzt der Öffentlichkeit zugängig.  Nach einer Führung durch Ahrweiler ging es zur Messe und Konzert in Grafschaft-Eckendorf – zwar nur wenige Kilometer aus der Ahrtal entfernt, aber mit Apfel- und Spargelplantagen eine ganz andere Kulturlandschaft. Noch lange wird uns die wunderbare Atmosphäre und das anschließende gemeinsame Musizieren in herzlicher Erinnerung bleiben.

Der zweite Tag stand dann ganz im Zeichen der Entdeckung der wunderbaren Landschaft. Nach einer ausgiebigen Wanderung auf dem Rotwanderweg mit Geocatching und Eroberung alter Burgruinen für Groß und Klein endete der Tag bei einer äußerst sachkundigen und begeisternden Kellerführung im Römerkeller der Winzergenossenschaft von Mayschoss. Mit viel Herzblut und Humor berichtete ein pensionierter Winzermeister über die Mühen und Freuden bei der Bearbeitung der Weinstöcke in den steilen Berghängen bis hin zur ersten Probe des neuen Weines. Diese genossen dann auch die Erwachsenen unter uns unter fachkundiger Anleitung. Für die anderen gab es unvergorenes… Was gab es zum Schluss Schöneres als Kinderstimmen, die fragten: warum müssen wir schon wieder nach Hause fahren?

Mitgleider finden hier weitere Bilder


 Jahreskonzert 2014 - Cäcilienmesse von Gounod

Am Samstag, dem 22. November 2014 führte der Cäcilienchor gemeinsam mit dem kgl. Cäciliengesangverein Walhorn und der kgl. Harmonie Hergenrath die Cäcilienmesse von Charles Gounod auf

Ort: Pfarrkirche St. Nikolaus in Eupen
Uhrzeit: 19.30 Uhr

Das Konzert wurde anlässlich des 150. Gründungsjubiläums des Walhorner Chores mit den 150 Sängern und Musikern einstudiert und im Mai in Walhorn bereits zum ersten Mal aufgeführt. Aufgrund des großen Erfolges findet jetzt in Eupen eine zweite Aufführung statt.

 

Im ersten Teil des Abends

A Savannah Symphony

von Philip Sparke (geb. 1951 in London)

1. Yamacraw Bluff, February 12th, 1733

2. The Cotton Gin

3. A City Born and Reborn

Kgl. Harmonie Hergenrath (Ltg. G. Sporken)

Nach der Pause folgt die

Messe solennelle de Sainte Cécile
Charles Gounod

I.    Kyrie
II.   Gloria
III.  Credo
      Offertorium
IV.  Sanctus
V.   Benedictus
VI.  Agnus Dei
      Domine Salvum

Aufführende:

Kgl; Harmonie Hergenrath
Kgl. Cäcilien Gesangverein Walhorn
Cäcilienchor an St. Nikolaus Eupen

Solisten

Morgane Heyse – Sopran
Heinz Keutgen – Tenor
Eric Schmidt – Bariton

Gesamtleitung

Gerhard Sporken

 

Cäcilienmesse von Charles Gounod

Zu den bedeutendsten Werken von Charles Gounod (1818-1893) gehört ohne Zweifel die „Messe solonnelle de Sainte Cécile“ aus dem Jahre 1855. Schon bei den ersten Aufführungen in London maß die Kritik ihr die hohe Bedeutung zu, die ihr auch heute noch unter den großen Messe-Vertonungen zukommt. Nur wenige Komponisten haben es verstanden das eigene Spannungsfeld, das sich aus der inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Messtexten entwickelt, tonlich so konkret zu verdeutlichen, dass der Zuhörer unmittelbar ergriffen wird.(Quelle: www.chorwalhorn.be)

Lesen Sie dazu den Zeitungsbericht


 

Der Cäcilienchor im KÖlner Dom

Am 1. Juni 2014 , dem Sonntag nach Christi Himmelfahrt folgte der Cäcilienchor Eupen einer Einladung zur musikalischen Gestaltung des Kapitelsamtes im Kölner Dom. Mit von der Partie war das Ensemble Eastbelgica, ein junges Streichorchester aus dem Norden der DG.

Die über sechzig Musiker erlebten in dem gewaltigen Gotteshaus einen bewegenden Gottesdienst, an den sich noch ein kleines Konzert mit geistlicher Musik anschloss.

Im weiteren Verlauf des Tages gewährte der Gruppe einer der Dombausteinmetze über den Dächern des historischen Gebäudes einen sehr privaten Einblick in die seit Jahrzehnten andauernden Restaurierungsarbeiten. Bei bestem Wetter beendeten die Eupener Musiker ihre Ausfahrt mit einer Schifffahrt auf dem Rhein. 

Programm der Messe, Sehen Sie hier eine Aufnahme dieser Messe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An die Messe schloss sich ein kleines Konzert im Dom an. Eine kleine Bilderschau von der Reise findet sich im Mitgliederbereich.

 


 
Gloria von Vivaldi

Im November 2012 führten wir gemeinsam mit dem Ensemble Cantabile und einem Streichorchester unter Paul Pankert das Gloria von Vivaldi auf. Als zweites Werk spielten zwei Solisten das Trompetenkonzert von Vivaldi.

Für uns alle ein unvergessliches Erlebnis, bei einem solch großen Werk dabei sein zu dürfen. Eine Life-CD-Aufnahme hält uns diesen Tag für immer in Erinerung.

Hier finden Sie einen Zeitungsbeitrag des Grenz-Echo vom 20. November 2012...

Beim Anschließenden Empfang wurden unsere Jubilare geehrt: Karin Hütten (Sopran) für 35-jährige Mitgliedschaft.

Auch unser Dirigent, Gerhard Sporken ist seit 35 Jahren Mitglied des Chores, wovon er seit  33 Jahren die Leitung innehat.

Herzlichen Glückwunsch und auf viele weitere Jahre! 


Konzert im Straßburger Münster

am 19./20. Mai 2012 hatte der Chor das große Glück, eine Konzertreise ins Elsaß unternehmen zu dürfen und in Straßburg zu übernachten. In einer Delegation mit 67 Sängern und ihren Partnern verbrachten wir ein Wochenende voller Überraschungen in bester Stimmung. Neben Führungen durch die historische Stadt und natürlich auch einer Tour durch die Elsässischen Weindörfer sangen wir als Höhepunkt eine Messe im Straßburger Münster mit einem anschließenden kirchenmusikalischen Konzert. Wir danken den beiden Organisatoren für die Vorbereitung und dieses einmalige Erlebnis.

Sicher werden wir alle noch lange von der schönen Konzertreise zehren. mehr... 

 

 


29. Mai 2011
Aufführung von Teilen der 

 Messe „Cum Jubilo“ 

von Maurice Duruflé .

Die Messe „Cum Jubilo“ verwendet, wie es bei Duruflé häufig der Fall ist, als thematisches Ausgangsmaterial das gleichnamige gregorianische Messordinarium. In der gregorianischen Tradition ist die „Cum Jubilo“-Messe den Marienfeiern vorbehalten.

Ungewöhnlich ist die Besetzung, die das Werk verlangt: neben der ausgesprochen konzertanten Orgelstimme sieht der Komponist einen einstimmig singenden Männerchor und einen Bariton-Solisten vor. Durch diese Einstimmigkeit wird die geistige Nähe zur Gregorianik noch zusätzlich unterstrichen.

Die Damenstimmen führten aus Anlass dieses Mariensonntags ein eigens von unserem Dirigenten zu diesem Anlass komponiertes "Ave Maria" auf.

Drucken

Konzeption und technische Realisierung: intwerb.de